Bezahlte Information
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Nachtigall
Die Pflegereform: Worte und Taten

Bezahlte Information

Die Pflegereform ist da, und sicherlich sind einige Ansätze erfreulich. Weniger erfreulich sind Halbherzigkeiten. Und angesichts dessen, was in Zusammenhang mit der Pflege wohl bevorsteht, ist die Reform ein Tropfen auf den heißen Stein – maximal. Um nur einige Eckpunkte zu nennen:

Ja, mehr Gehalt: schön und angemessen, allerdings nicht in Form einer befristeten Bonuszahlung.

Auch die Entlastungswoche ab dem 43. Lebensjahr: klingt super, ist aber genau das, was man in vielen Einrichtungen bereits kennt und hat (Nachtdienst-Zeitausgleichsstunden übrigens auch). Und das einmal abgesehen davon, dass diese fehlende Woche kompensiert werden muss, und zwar durch die Pflegepersonen selbst (durch die nämlich, die dann Dienst haben).

Es wird über Pflege geschrieben, gesprochen, jeder und jede äußert sich dazu.

Umgekehrt proportional zur medialen Aufmerksamkeit, so möchte man meinen, fallen dann leider Taten aus. Denn nicht nur, dass da teilweise alter Wein in neuen Schläuchen verkauft wird und z.B. das Gehaltsplus per (befristeter!) Bonuszahlung eigentlich ein Witz ist – da wäre mehr drin gewesen, vor allem wäre mehr nötig gewesen,

meint Ihre Nachtigall

Diesen Artikel weiterempfehlen.

Share on whatsapp
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

unser infoservice

Wir informieren Sie sehr gern über zukünftige Neuerscheinungen und interessante Artikel. 

Weitere Artikel dieser Ausbabe

Bezahlte Information

pflegenetz.­newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie
1x monatlich über Aktuelles, Neues und Wissenswertes aus dem Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich.

© pflegenetz 2022