Bezahlte Information
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Franziska Trinker
Aromapflege im Rucksack

Als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen werden wir in unserem Pflegealltag mit vielen dynamischen Herausforderungen konfrontiert. Diese sind meist sehr komplex und erfordern flexibles Agieren. Professionell, routiniert und häufig unbewusst wird dieser Pflegealltag für alle Beteiligten durch das Pflegepersonal gestaltet.

Diese Vielfältigkeit auf die wir zugreifen um den Pflegealltag für alle Beteiligten zu gestalten, verdanken wir unserem „Wissens – Rucksack“, den jeder für sich individuell befüllt hat.

Jede Begegnung ist eine neue Situation, häufig ist der Krankheitsverlauf von Unsicherheit, Angst und Sorgen geprägt. Pflegepersonen begegnen, nehmen Phänomene / Probleme wahr, und treffen letztendlich individuelle pflegerelevante Entscheidung mit Interventionen.

Jede Intervention ist individuell, jede Begegnung ein Erlebnis und eine Erfahrung.

Das kompetente und komplexe Handeln einer Pflegeperson ist eine Entwicklung von

Erziehung, Traditionen, Werten, persönlichen Lebenserfahrungen, einer professionellen Ausbildung und das Engagement – die Versorgung für die uns anvertrauten Patient*innen stätig zu verbessern.

Bezahlte Information

Die Aromapflege ist eine zusätzliche Kompetenz, welche zur Verbesserung der Patient*innen Versorgung und der Wohlfühlqualität beiträgt.

Zahlreiche individuelle aromapflegerische Maßnahmen haben zum Ziel das persönliche Wohlbefinden zu steigern und eine fürsorgliche, respektvolle Pflegebeziehung aufzubauen.

Ein mobiler Duftträger wie zum Beispiel eine Holzkluppe mit einem Tropfen ätherischem Orangenöl ist ein Duftimpuls, welcher einen positiven Einfluss auf den Pflegeprozesses haben kann.

Ätherisches Orangenöl fördert die innerliche Ruhe und Entspannung und sorgt gleichzeitig durch seine hochwirksamen und vielseitigen Inhaltsstoffe für Konzentration auf das Wesentliche.

Eine Maßnahme mit einem geringen zeitlichen Aufwand, welche jedoch einen Wohlfühlcharakter mit sich bringt und den Pflegealltag positiv gestaltet.

Das komplementäre Konzept der Aromapflege kann bei vielen unterschiedlichen auftretenden Pflegephänomenen im Pflegealltag angewendet werden.

Es sind bedeutsame Interventionen welche individuell über den Geruchsinn oder die intakte Haut durchgeführt werden, mit dem Effekt, dass sich unsere Patient*innen und auch Pflegepersonen wohl fühlen. Entspannung, gepflegte Haut, respektvolle Pflegebeziehung sind unter anderem Parameter der Aromapflege welche transparent und erkennbar im Pflegeprozess beschrieben werden.

Es entstehen Momente der Anknüpfung, der Vermittlung und des Vertrauens.

„Aromapflege im Rucksack“ ist eine wertvolle Möglichkeit für Patient*innen und Pflegepersonen, um einen Pflegealltag und eine Pflegebeziehung respektvoll und professionell zu gestalten.

Diesen Artikel weiterempfehlen.

Share on whatsapp
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

unser infoservice

Wir informieren Sie sehr gern über zukünftige Neuerscheinungen und interessante Artikel. 

Weitere Artikel dieser Ausbabe

Bezahlte Information

pflegenetz.­newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie
1x monatlich über Aktuelles, Neues und Wissenswertes aus dem Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich.

© pflegenetz 2023